icc annual assembly 2016

6. Juli 2016 – Regionale Handelsabkommen können das multilaterale System nicht ersetzen. Diese Botschaft unterbreitete Yonov Fredericke Agah, stellvertretender Generaldirektor der Welthandelsorganisation, im Rahmen derJahresversammlung von ICC Switzerland.

Da eine der grundlegenden Aufgaben der ICC darin besteht, die Unternehmen bei der Bewältigung der Herausforderungen und Chancen der Globalisierung zu unterstützen, betonte Philip Kucharski, Chief Operating Officer, die neuen ICC-Projekte.

Dieses Jahr setzte die Jahresversammlung der ICC Switzerland einen besonderen Schwerpunkt auf die wichtige Arbeit der ICC-Kommissionen. Jeder Kommissions-Koordinator stellte daher ein besonderes Projekt in «seiner» Kommission vor. Danach folgte eine offene Diskussion mit den Teilnehmern. Darüber hinaus bot die Jahresversammlung auch die Gelegenheit, ein klareres Bild von den aktuell brennenden und wichtigen Themen zu erlangen. Im Weiteren hatten die Anwesenden die Ehre, einen Vortrag von Georges Affaki zum Thema «International Arbitration und wirtschaftliche Sanktionen: Der Weg nach vorne» zu hören.

Die Jahresversammlung der ICC Switzerland fand am 6. Juli in Zürich, in den Räumlichkeiten der Swiss Re, statt. Besonderes Highlight war die Rede von Ehrengast Yonov Frederick Agah, dem stellvertretenden Generaldirektor der WTO.

 

The international challenges remain the same - to promote growth, jobs and investment. We have to accept that the UK and its trade and investment partners are now operating in a new reality. We must urge calm and properly assess the implications for businesses worldwide.

Please note that ICC UK Secretary General Chris Southworth remains available to respond to any questions you may have with regards to the ICC UK response.
 
Chris Southworth
+44 (0)7976 936238
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

A special highlight will be the keynote of our Guest of honour Mr Yonov Frederick Agah, Deputy Director-General, World Trade Organization WTO.
 
As one fundamental mission of the world business organization is to help business meet challenges and opportunities of globalization, Philip Kucharski, Chief Operating Officer will present the new ICC projects.

This year, the General Assembly of ICC Switzerland will have a specific focus on the important work of the ICC commissions. ICC Switzerland is a membership-based organization and a strong national representation is essential. Because our Swiss experts in the ICC Commissions are the backbone of our national committee, the meeting will be an occasion for members to have a clearer picture of the actual important topics. Each coordinator will present a specific issue discussed in “his” commission. This will be followed by an interactive discussion with the participants. This shall be a substantive exchange and enable at the same time a better understanding of the ICC Commissions as well as of the substance.

ICC Annual Assembly 2016
Wednesday 6 July 2016, 16:30
Swiss Reinsurance Company Ltd, Mythenquai 50-60, 8022 Zürich

pdfProgramme and Registration Form
 

Noting the Court’s position as the world’s leading arbitral institution, the release highlights the growing diversity and increasing complexity of ICC arbitration cases in 2015. The release also highlights the disclosure for the first time of gender diversity statistics in relation to the composition of ICC arbitration tribunals.
 
Switzerland is one of the preferred countries for international arbitrations. In 2015 ICC Switzerland has been invited to nominate sole arbitrators or Chairmen in 28 cases. The Swiss Commission will organize on 1st of July a visit to the ICC Court. The program as well as the registration form are attached. ICC Switzerland will also devote part of its annual meeting to the topic of arbitration on 6th July 2016. Invitations will be sent soon.

ICC Court of Arbitration – Study Tour 2016
30 June - 1 July 2016
pdfProgramme and Invitation

 

Lange kaum beachtet, nimmt die Debatte um die Juso-Spekulationsinitiative nun doch noch Fahrt auf. An der Podiumsdiskussion von ICC Switzerland im Zürcher Volkshaus haben die Kontrahenten engagiert um die möglichen Auswirkungen der Vorlage gestritten, die am 28. Februar zur Abstimmung kommt.

Je mehr Leute sich an der Preisfindung in einem Markt beteiligen, desto besser funktioniere dieser, ist Rolf Stahel überzeugt. Als Finanzchef der traditionsreichen Winterthurer Baumwollhandelsfirma Reinhart sieht er täglich den ausgleichenden Effekt, den Finanzinvestoren bewirken. Wenn frühmorgens die Spekulanten in den USA noch nicht wach sind, seien die Preise auf dem Weltmarkt viel instabiler.

juso posium4 

7.8.2015 - Die Internationale Handelskammer (ICC) bietet mit der ICC Academy ein weltweites Weiterbildungsangebot für Berufstätige global tätiger Unternehmen. In Online-Kursen kann fachspezifisches und praxisrelevantes Wissen erworben worden.

Die Akademie, die nun in Zusammenarbeit mit der International Enterprise (IE) in Singapur gegründet wurde, bietet eine Vielzahl von Online-Kursen in den Bereichen „Banking“ und Handelsfinanzierung an. Es kann zwischen Basis- und Zusatzkursen gewählt werden. Geplant ist die Erweiterung des Kursangebots auf die Bereiche Vertragsgestaltung, Digitalwirtschaft, Umwelt und Energie sowie Anti-Korruption.

Suche

JSN_TPLFW_TOGGLE_MENU

Sites

Div Court-of-Arbitration source
Gateway Training-and-events source
Div WCF source

incoterms2010
LN CHE LOGO

logo-ecosuisse
stoppiracy logo




JSN_TPLFW_GOTO_TOP